Panel öffnen/schließen

Wandertag

 

Bei schönem Spätsommerwetter fand gleich zu Schuljahresbeginn der erste Wandertag statt. Die dritte und vierte Klasse startete beim großen Parkplatz am Waldstein und wanderte von dort zur Zigeunermühle. Dort angekommen wurde erstmal gemütlich die mitgebrachte Brotzeit verspeist. Anschließend durften die Kinder das umliegende Gelände erkunden und dort gemeinsam spielen. Am späteren Vormittag besuchte der Förster Herr Schüder noch die Dritt- und Viertklässer und führte mit ihnen waldpädagogische Spiele und Untersuchungen durch.

 

Die Erst- und Zweitklässler unternahmen währenddessen einen Spaziergang rund um den Weißenstädter See. Dabei wurde mit Begeisterung eine längere Pause auf dem Spielplatz eingelegt.

 

Am Ende dieses erlebnisreichen Wandertages fuhren die Klassen mit dem Bus wieder zum jeweiligen Schulhaus zurück, wo der schöne Ausflug für alle endete.

von Barbara Schüder

Bundesjugendspiele mit Sportfest

 

Am 3.Juli 2019 fanden unsere diesjährigen Bundesjugendspiele statt. In drei Disziplinen konnten die Schüler und Schülerinnen ihre sportlichen Leistungen unter Beweis stellen. Weitsprung, Wurf und Sprint zählen dabei zu den Wettkampfbereichen der Leichtathletik.

Aber nicht nur die Leistung, sondern auch der Spaß am Sport sollte an diesem Tag nicht zu kurz kommen. So konnten die Schüler und Schülerinnen nach den drei Pflichtdisziplinen vielfältige Sportspiele und -übungen ausprobieren.

Die Kinder durften zwischen Torwandschießen, Federball, Stelzenlauf, Rollbrettrennen, Fußball, Tonnenrennen, Koordinationsleiter, Fallschirm, Seilspringen, Moonhopper und Balancepads wählen. Die Balancepads konnten wir kurz vorher durch eine tolle Spende des Schulverbandes für unsere Schule anschaffen. Sie werden in unserem Sportunterricht eine große Bereicherung darstellen.

Ein großer Dank gilt allen Eltern, die uns tatkräftig bei den Stationen unterstützt haben!

von Julia Giunta

Ausflug zur Plassenburg nach Kulmbach

Zum Ende des Schuljahres machten die Dritt- und Viertklässler noch einen Abschlussausflug nach Kulmbach. Zunächst wanderten beide Klassen hoch zur Plassenburg. Dort konnten die Kinder an einer interessanten und informativen Führung durch die Burg teilnehmen sowie kleine Zinnfiguren fantasievoll bemalen. Auf dem Rückweg gab es noch eine kleine leckere Stärkung an einer Eisdiele in der Stadt. Abgerundet wurde dieser Klassenausflug durch eine schöne Bewegungspause auf einem neu gestalteten Spielplatz.

von Barbara Schüder

Projekttag Insekten

Beunruhigend beobachtet man in den letzten Jahren einen enormen Rückgang der Insektenarten. So war es uns ein großes Anliegen, mehr zu diesem Thema zu erfahren und zu lernen, wie wir selbst helfen können, damit es den Bienen und anderen Insekten wieder besser bei uns geht.

An fünf Stationen konnten die Schüler und Schülerinnen interessante Dinge erfahren und ausprobieren. Wir bauten ein Insektenhotel, pflanzten besonders gute Blumen für Bienen, lernten etwas über Insekten und Bienen im Allgemeinen, waren Tierspurenforscher und fertigten ein Blumenbild an.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Stamm Phönix und Herrn Schüder mit Team für diesen tollen Tag!

von Julia Giunta

Sportliche Unterstützung durch den Skiclub

Auch dieses Jahr unterstützte uns der Skiclub Münchberg im Rahmen des DSV-Kooperationsprogrammes "Auf die Plätze, fertig....Ski!" tatkräftig im Sportunterricht.

Bereits vor den Pfingstferien durften die 3. und 4. Klasse zwei Schnupperstunden zur Ballsportart Handball mit Cathrin Drescher machen. Koordination von Ball und Hand war gar nicht so leicht! Nach den Ferien stand dann die Leichtathletik und Ausdauer mit Henning Strunz auf dem Programm. Das Zirkeltraining zur Kräftigung von Armen, Beinen, Bauch und Rücken brachte uns alle zum Schwitzen.

Wir bedanken uns herzlich für die Bereicherung unserer Sportstunden!

von Julia Giunta

Dankefest

Wie jedes Jahr, war es wieder einmal Zeit, den vielen Helfern und Unterstützern unserer Schule ein großes Dankeschön auszusprechen.

Dafür versammelten sich alle Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrerinnen am 27.05.2019 in der Turnhalle und drückten ihren Dank durch verschiedene Beiträge aus. Es wurde gesungen, musiziert, gedichtet und den krönenden Abschluss bildete unser personalisiertes Dankelied, bei dem sich alle Helfer nochmal wiederfinden konnten.

Die Kinder überreichten den Helfern dann eine kleine Blume und einen Limonadenmuffin als Symbol unserer Dankbarkeit.

von Julia Giunta

In der Schule ist was los!

 

Im Rahmen unseres Fit-for-Future-Konzepts ist es uns ein wichtiges Anliegen, mithilfe vielfältiger Bewegungsangebote im Schulalltag einen Beitrag zur Gesundheitsförderung der Kinder zu leisten. Darüber hinaus geht es auch darum, für einen Freizeitsport Wege aufzuzeigen.

 

In diesem Zusammenhang fand am Mittwoch, den 29. Mai 2019, in Weißdorf auf dem Bauhofgelände für alle Schülerinnen und Schüler das Bewegungsprojekt „RollerKIDS: Mobil & Sicher“ statt. Einen ganzen Schulvormittag lang hatten die Kinder Gelegenheit, unter Anleitung ausgebildeter Trainer in Geschicklichkeits-parcours allein und mit Partnern attraktive Bewegungsformen aus dem Trendsportbereich „Rollen und Gleiten“ (z. B. Scooters, Inlineskates, Waveboards etc.) auszuprobieren, Basistechniken zu erlernen und somit auf zum Teil neuen Wegen den Spaß an Bewegung für sich zu entdecken. Die Begeisterung bei den Schülerinnen und Schülern war groß! Ein wirklich gelungenes Projekt!!

 

Vielen Dank an die großzügigen Spender – den Förderverein unserer Schule, die Firma Foliotec, sowie die Sparkasse Münchberg –, die die Durchführung ermöglichten!

von Carolin Krauß

Fleißige Bastler am Werk

 

Am Mittwoch, den 13. März 2019, trafen sich um 19. 00 Uhr Eltern und bastelten eifrig fast zwei Stunden lang gemeinsam mit Frau Krauß hübsche Fensterbilder für den Herbst sowie schöne Dekoration für den ersten Schultag. Sogar zwei fleißige Schulkinder waren dabei!

Vielen Dank für den netten und lustigen Abend und die tatkräftige Unterstützung!!

von Carolin Krauß

Autorenlesung mit dem Schauspieler Stephan Bach

 

In der Woche vor den Faschingsferien gab es für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Weißdorf-Sparneck ein ganz besonderes Erlebnis. Der Bamberger Schauspieler Stephan Bach kam ins Schulhaus Sparneck und gestaltete in der Turnhalle für alle Jahrgangsstufen eine Lesung zum Buch „Das magische Baumhaus: Der Ruf der Delfine“ der US-amerikanischen Autorin Mary Pope-Osborne. Die abwechslungsreiche und spannende Geschichte zog alle Kinder in ihren Bann. Begeistert fieberten sie bis zum Ende mit!

 

Eine gelungene Aktion, um Lesefreude und die Lust auf Bücher zu wecken!

 

von Carolin Krauß

Gesundes Frühstück für die ganze Schule

 

Im Rahmen des Fit-for-Future-Konzepts spielt gesunde Ernährung eine ganz besonders wichtige Rolle in unserer Schule. Daher bereitet in diesem Schuljahr jede Klasse einmal mit der Hilfe unseres tollen Frühstücksteams unter der Leitung von Frau Pröll für alle anderen Kinder ein gesundes Frühstück – bestehend aus Vollkornbrot, gesunden Brotaufstrichen, frisch gepresstem Saft etc. – selbst zu. Am Freitag vor den Faschingsferien war die Klasse 1 / 2 a an der Reihe. Mit großem Einsatz und viel Begeisterung bestrichen und belegten die Kinder Brote, schnitten Obst und Gemüse und richteten alles fein an – Guten Appetit!

 

DANKE an die lieben Eltern für die Unterstützung!

von Carolin Krauß

Eisregeltraining mit der DLRG

Am Mittwoch, den 6. Februar 2018, fand für alle Klassen der Grundschule Weißdorf-Sparneck das Eisregeltraining „Cool & Sicher!“ – durchgeführt von einem Team der DLRG Münchberg unter der Leitung von Alexander Eckardt– statt. Ziel des Trainings war es, die Schülerinnen und Schüler über das richtige Verhalten am Eis im Winter aufzuklären und ihnen spielerisch wichtige Eisregeln zu vermitteln. Nach einem kurzen Rollenspiel zum Thema wurden den Kindern anhand eines Plakats die Gefahren beim Betreten einer Eisfläche ins Bewusstsein gerufen. Im Anschluss daran hatte das Team der DLRG für die Schülerinnen und Schüler an sieben verschiedenen Stationen praktische Übungen zum richtigen Verhalten am Freigewässer im Winter vorbereitet. So fühlten die Kinder beispielsweise, wie kalt sich Eiswasser anfühlt, oder übten, sich aus einem Eisloch zu befreien. Auch versuchten sie, mit einfachen Hilfsmaterialien wie z. B. Schals oder Seilen „eingebrochene“ Kameraden zu retten. Nicht zuletzt lernten sie wichtige Erste-Hilfe-Maßnahmen nach einer Rettung kennen und trainierten das Absetzen eines Notrufs. Insgesamt fand das Training bei den Schülerinnen und Schülern großen Anklang und bot durch die vielen praktischen Übungen ein hohes Maß an Anschaulichkeit sowie einen hohen Grad an Aktivität und situativer Problemlösung. Eine gute Möglichkeit, um nachhaltig richtiges Verhalten an Freigewässern im Winter anzubahnen!

von Carolin Krauß

Wintersporttag

 

 

Am Mittwoch, den 30. Januar 2019, fand der Wintersporttag an der Grundschule Weißdorf-Sparneck statt. In diesem Jahr gab es für die Kinder ein besonders abwechslungsreiches Angebot:

Eine Gruppe an Schülerinnen und Schülern verbrachte den Vormittag unter der Leitung von Petra Schricker (Skiclub Münchberg mit dem DSV- Kooperationsprogramm "Auf die Plätze, fertig,....Ski!") und Frau Meier in Warmensteinach beim alpinen Schifahren.

Eine weitere Gruppe stapfte unter der Leitung von Frau Giunta und Frau Schüder am Waldstein mit Schneeschuhen durch den Tiefschnee.

Die dritte Gruppe machte sich unter der Leitung von Frau Krauß und Frau Wiche zum Sparnecker Schlittenhang auf und hatte dort viel Spaß bei Spielen und beim freien Rodeln.

Die Bewegung an der frischen Luft tat den Kindern gut und stieß bei diesen auf große Begeisterung! Erschöpft, aber glücklich kamen alle mittags wieder zur Schule zurück.

Vielen Dank an Frau Schricker vom Skiclub Münchberg, den Elternbeirat, der fürsorglich alle Gruppen mit heißen Getränken versorgte, und an die Eltern, die als Begleitpersonen beim Schi- und Schlittenfahren wertvolle Hilfe leisteten!

von Carolin Krauß

Sternennacht zum Adventsmarkt in Sparneck

Am Mittwoch, den 5. Dezember 2018, traten die Kinder der AG „Schulleben gestalten“ beim Adventsmarkt der Familie Günther in Sparneck auf. Sie lasen das Sterntaler-Märchen vor und begleiteten dieses mit besinnlichen Orffliedern und Klängen. Als Erinnerung an die Geschichte teilten sie im Anschluss daran selbst gestaltete Grußkarten mit Bildern des Sterntalermädchens sowie Schokoladen-Goldtaler aus. Die AG „Kreatives Gestalten“ hatte als Kulisse eine lange Stoffbahn mit einem funkelnden Sternenhimmel bemalt. Die ergänzend zur Kulisse aufgestellte Sterntalerfigur – von der Künstlerin Frau Nürnberger leihweise zur Verfügung gestellt – stammt aus einer Installation der Hoftexplosion. Als Dank wurden die Kinder von Martina Günther mit leckeren Plätzchen beschenkt.

 

Herzlichen Dank an die Familie Günther, die diese schöne

Gemeinschaftsaktion ermöglicht hat!

von Carolin Krauß

Grundschulwettkampf "Ball über die Schnur"

Das erste Sportturnier in diesem Schuljahr fand am Dienstag, dem 04.12.2018 in der Saaletalhalle in Oberkotzau statt. Beteiligt waren 13 Schulen. Jede Schulmannschaft bestand aus einer Jungen- und einer Mädchengruppe mit maximal je 5 Kindern. Bei allen Begegnungen waren die Spielerinnen und Spieler mit enormer Begeisterung und tollem Einsatz stets bei der Sache. Es entwickelten sich spannende Sätze mit oft knappem Ergebnis. Am Ende erreichten die Schüler/innen der Grundschule Weißdorf/Sparneck einen hervorragenden 6. Platz.

von Barbara Schüder

Vorlesewettbewerb 2.Runde

Zum ersten Mal nahm die GS Weißdorf/Sparneck als eine von 15 Grundschulen aus dem Landkreis Hof an dem Lesewettbewerb teil, der sich in zwei Abschnitte aufgliederte. Auf der ersten Wettbewerbsebene ging Charlotte Nittke als unsere Schulsiegerin hervor. Die zweite Veranstaltung des Lesewettbewerbs fand am 28.11.2018 in der Eichendorfschule in Hof statt. Hier musste Charlotte neben 14 anderen Kindern zunächst einen geübten und anschließend einen unbekannten Text vor einer hochkarätig besetzten Jury vorlesen. Die Jury setzte sich zusammen aus: dem Bürgermeister der Stadt Hof, Herrn Dr. Harald Fichtner; dem Leiter des staatlichen Schulamtes, Herrn Stefan Stadelmann; dem Landrat Herrn Dr. Oliver Bär sowie der Schulleiterin Frau Ulrike Barbara von Rücker. Charlotte las mit einer toller Betonung  alle geforderten Texte vor. Am Ende wurde nur der erste Platz bekannt gegeben, der an eine Hofer Schülerin vergeben wurde. Alle anderen Teilnehmer/innen erhielten eine wohlverdiente Urkunde und einen kleinen Preis. Wir gratulieren Charlotte an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich zu ihrem souveränen Auftreten.Zum ersten Mal nahm die GS Weißdorf/Sparneck als eine von 15 Grundschulen aus dem Landkreis Hof an dem Lesewettbewerb teil, der sich in zwei Abschnitte aufgliederte. Auf der ersten Wettbewerbsebene ging Charlotte Nittke als unsere Schulsiegerin hervor. Die zweite Veranstaltung des Lesewettbewerbs fand am 28.11.2018 in der Eichendorfschule in Hof statt. Hier musste Charlotte neben 14 anderen Kindern zunächst einen geübten und anschließend einen unbekannten Text vor einer hochkarätig besetzten Jury vorlesen. Die Jury setzte sich zusammen aus: dem Bürgermeister der Stadt Hof, Herrn Dr. Harald Fichtner; dem Leiter des staatlichen Schulamtes, Herrn Stefan Stadelmann; dem Landrat Herrn Dr. Oliver Bär sowie der Schulleiterin Frau Ulrike Barbara von Rücker. Charlotte las mit einer toller Betonung  alle geforderten Texte vor. Am Ende wurde nur der erste Platz bekannt gegeben, der an eine Hofer Schülerin vergeben wurde. Alle anderen Teilnehmer/innen erhielten eine wohlverdiente Urkunde und einen kleinen Preis. Wir gratulieren Charlotte an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich zu ihrem souveränen Auftreten. 

von Barbara Schüder

 

 

Vorlesewettbewerb 3./4.Klasse

In diesem Jahr fand das erste Mal ein Lesewettbewerb für die Dritt- und Viertklässer an unserer Schule statt. Zunächst wurden bei einem  Klassenentscheid jeweils drei Schüler/innen der dritten Klasse und drei Schüler/innen der vierten Klasse ausgewählt, die besonders flüssig und mit einer guten Betonung einen ungeübten Text vorlesen konnten. Mit etwas zeitlichem Abstand durften diese sechs Kinder dann vor ihren Mitschüler/innen nochmals einen geübten Text und einen unbekannten Lesetext vortragen. Unsere Gewinnerin vertritt unsere Schule jetzt bei einem weiterführenden Lesewettwerb in Hof auf Schulamtsebene, wo jeweils die besten Leser/innen aller Grundschulen aufeinander treffen.

von Barbara Schüder

Besuch im Kinderheim

Die Vorweihnachtszeit stand dieses Jahr ganz unter dem Motto „Einmal so sein wie St. Martin“. Die Klasse 1/2a führte an einem Schulvormittag mit ihrem St. Martin-Theaterstück wunderbar in die Thematik ein. Im Anschluss daran wurden in den darauffolgenden Wochen Sachspenden gesammelt, die dem Münchberger Kinderheim zu gute kommen sollten, um so das gemeinsame Teilen noch einmal in den Vordergrund zu stellen. Mit vier vollbepackten Kartons machten sich die Viertklässler gespannt auf den Weg nach Münchberg, um den Kindern des Kinderheims eine kleine weihnachtliche Freude zu machen. Der Heimleiter Herr Hopp gab seinen jungen Besuchern einen guten Einblick über das Leben in einem Kinderheim. Nach einer interessanten Fragerunde durften die Schüler noch einen ganz privaten Blick in die Wohnräume der Gruppen werfen. Leider waren die Heimkinder nicht selbst anwesend, da sie ja auch ganz normal in die Schule gehen. Aber vielleicht lässt sich dies bei einem weiteren Ausflug einmal nachholen. 

von Barbara Schüder

Beluga-Schlangen

In der Woche vor den Herbstferien überreichte der Elternbeirat in allen vier Klassen ein tolles Geschenk: eine Beluga-Schlange.

Sie kann im Unterricht getragen werden (über die Schultern oder um die Hüfte gewickelt) und so die eigene Körperwahrnehmung steigern und zur Konzentration beitragen. Auch für Balanceübungen zur Verbesserung des Gleichgewichts und des Koordinationsvermögens kann sie verwendet werden.

Wir freuen uns darauf, sie auszuprobieren, und bedanken uns herzlich!

von Carolin Krauß

Keine Chance für Karius und Baktus

Kurz vor den Herbstferien kam Frau Braun von der Zahnarztpraxis Dr. Schott aus Sparneck in alle Klassen, um mit den Schülerinnen und Schülern zum Thema „Zahngesundheit“ und „Zahnpflege“ zu arbeiten. Anhand eines lehrreichen Films wurden die Kinder u. a. darüber informiert, welche Lebensmittel gut für unsere Zähne sind, wie wir die Zähne vor schädlichen Einflüssen schützen können, welches die richtige Zahnputztechnik ist und wie ein Besuch beim Zahnarzt abläuft. Mithilfe eines Experiments mit einem Ei demonstrierte Frau Braun den Schülerinnen und Schülern anschließend anschaulich die Wirkungsweise des wertvollen elmex-Gelees. Sie legte es allen Kindern ans Herz, dieses zum Schutz der Zähne regelmäßig abends aufzutragen. Am Ende der Unterrichtsstunde war allen Schülerinnen und Schülern bewusst: Eine regelmäßige, gründliche Zahnpflege ist für die Mundhygiene und Gesundheit unerlässlich. Dazu gehören auch zwei Besuche beim Zahnarzt pro Jahr. Dabei sollten die Kinder bitte auch daran denken, die Löwenkarten abstempeln zu lassen und in der Schule wieder abzugeben! Alle Schülerinnen und Schüler erhielten zum Abschluss ein Zahnputzset. Ein herzliches Dankeschön an das Team der Zahnarztpraxis Dr. Schott, das sich immer wieder sehr engagiert für die Vorbeugung von Zahnerkrankungen unserer Schulkinder einsetzt!  

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der LAGZ.

von Carolin Krauß

Walderlebnistag 17.09.2018

Bei herrlichstem Wetter machten sich zu Schuljahresbeginn alle vier Klassen mit dem Bus auf den Weg in den Münchberger Stadtwald. Vom Wanderparkplatz bei Walpenreuth wanderte die ganze Schule hoch zum Alexanderplatz, wo die drei Förster Herr Schüder, Herr Roth und Frau Prinz schon auf uns warteten. Nach einer kurzen Begrüßung wurden die Klassen auf vier verschiedene Walderlebnisstationen aufgeteilt, die sie im Laufe des Vormittags aber alle durchliefen.  An einer Station durften die Kinder das Fledermausspiel spielen, bei dem eine „blinde“ Fledermaus die Nachfalter mithilfe ihres Gehörs (Schallwellen) fangen sollte. Nach dem munteren Treiben konnte diese Gruppe einen „Spiegelgang“ zu zweit im Wald machen und dabei die Baumkronen genauer unter die Lupe nehmen. An einer anderen Station mussten die Schüler versteckte Tierpräparate finden und sich merken. Durch ein einfaches Experiment zum selber Ausprobieren wurde den Kindern an einer weiteren Station verdeutlicht, wie die Leitungsbahnen in den Bäumen funktionieren. Außerdem erfuhren die Schüler anhand eines eindrucksvollen Kreisspiels, warum ein Mischwald so wichtig für das Ökosystem ist. Bei der Kreativstation ging es darum, in Kleingruppen Waldtiere mit Naturmaterialien nachzubauen, bzw. zu legen. Zusätzlich konnten in Fühlsäckchen verschiedene Waldmaterialien ertastet werden. Bei der gemeinsamen Pause im Wald schmeckte die Brotzeit dann natürlich besonders gut. Nach diesem erlebnisreichen und schönen Vormittag ging es anschließend mit dem Bus wieder zurück zum jeweiligen Schulhaus. 

von Barbara Schüder

Fit 4 future Gesundheitstag

Am Montag, den 5. November 2018 trafen sich alle Schüler und Schülerinnen im Weißdorfer Schulhaus zum Fit4 Future - Gesundheitstag der DAK.

Nachdem Frau Ahrens die Schüler über den Verlauf des Aktionstages informiert hatte, wärmten sich alle gemeinsam in der Aula auf.

Anschließend wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe durchlief die einzelnen Stationen, die im Schulhaus und in der Turnhalle aufgebaut waren und von Lehrerinnen und Eltern betreut wurden.

Es gab die Möglichkeit, an einem Ernährungsquiz, einem Zuckerquiz und einer Riechstation teilzunehmen.

In der Turnhalle konnten die Schülerinnen und Schüler das Dosenwurf-Spiel oder das Laufspiel: Such die Zahl auswählen.

Außerdem gab es noch eine Sackhüpf-Staffel und Stacking.

In der Pause wurden alle mit einem leckeren, gesunden Frühstück verwöhnt, das vom Frühstücksteam der Eltern zubereitet worden war.

 

Zum Schluss tanzten alle in der Aula gemeinsam den KIKA- Tanzalarm und den fit4future - Tanz.

 

Es war ein gelungener, sportlicher Tag!

von Cornelia Meier