Panel öffnen/schließen

Bayern einmal anders verpackt

Im Rahmen der Unterrichtseinheit "Wir in der Welt" beschäftigten sich die Viertklässler im Homeschooling intensiv mit unserem wunderschönen Bundelsand Bayern. Zum Abschluss der Einheit bastelten die Kinder mit viel Engagement Quadramas, die sie mit Lerninhalten zum Thema Bayern füllten.

Ein Quadrama ist eine nach vier Seiten offene Pyramide. Jede Ecke stand dabei für ein anderes Unterthema:

1. Ecke: Bayern politisch - Regierungsbezirke, Regierungssitze, Flagge, Nachbarländer, Nachbarbundesländer

2. Ecke: Landschaften - Flüsse, Seen, Gebirge

3. Ecke: Besonderheiten von Bayern (Sehenwürdigkeiten, Traditionen)

4. Ecke: Meine Lieblingsorte in Bayern (in der Nähe oder Ferne)

Es wurden Stichwörter aufgeschrieben, Bilder gemalt oder eingeklebt. Besonderheiten gebastelt und kleine Rätsel erstellt. Die fertigen Quadramas wurden nun mit dem beginnend Wechselunterricht stolz in der Schule vorgestellt und auf einem bayerischen Tisch für alle Schüler sichtbar präsentiert.

von Barbara Schüder

Übergabe der Fahrradführerscheine

Welch eine Freude kurz vor den Weihnachtsferien! Gespannt lauschten die 4. Klässler dem Polizisten Herrn Schübel bei seiner Bekanntgabe:

Alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse haben die Fahrradprüfung mit Bravour bestanden und erhielten heute höchstpersönlich von Polizei Hauptkommissar Günter Schübel ihre Fahrradführerscheine. Eine nahezu festliche Atmosphäre herrschte bei der Übergabe im Schulhaus Weißdorf und die Kinder waren sichtlich stolz. Auch Frau Barbara Schüder, die Klassenlehrkraft der 4. Klasse war sehr stolz auf die Leistung ihrer Schülerinnen und Schüler.

Herzlichen Glückwunsch!

von Louisa Voigt

Weihnachtsbasteln mit dem AZV

In der Vorweihnachtszeit besuchte Frau Popp- Köhler vom Abfallzweckverband die Schule und bastelte mit den Viertklässlern aus alten Prospekten und Plätzchenausstechern herrliche Weihnachtsbaumanhänger. Die Kinder waren bei diesen tollen Bastelarbeiten mit Feuereifer dabei und die Zeit verging wie im Fluge. Für wunderbare Eindrücke swipen/ klicken Sie die Bilder nach rechts.

von Barbara Schüder

Verkehrserziehung in der vierten Jahrgangsstufe

Gleich zum Schuljahresbeginn starteten unsere Viertklässler mit der theoretischen Verkehrserziehung. Kurz darauf schlossen sich die praktischen Übungseinheiten mit dem Fahrrad auf dem Verkehrsübungsplatz in Münchberg an. Hier übernahm auf professionelle Art und Weise der Polizist Herr Schübel die Ausbildung der Schüler/innen. Im Anschluss an die schriftlichen Prüfungen fand die mit Spannung erwartete praktische Fahrradprüfung statt. Nachdem wir allen Schülern zur bestandenen Prüfung gratulieren konnten, bildete der Realverkehr den Abschluss der Radfahrausbildung. Bei dieser letzten Einheit der Verkehrserziehung mussten die Kinder eine vorgegebene Strecke durch Sparneck unter Aufsicht des Polizisten, einiger helfender Eltern und der Klassenlehrerin abfahren. Am Ende erhielten alle Schüler/innen noch ihren wohl verdienten Fahrradführerschein.

von Barbara Schüder

Wandertag - Ausflug in den Münchberger Stadtwald

Tannen pflanzen
Kimspiel mit Naturmaterialien
Bau einer Leonardo–Brücke (Erfinder Leonardo da Vinci, Brücke ohne Nägel oder sonstigem Zubehör)
Der Brückenbau wurde noch erweitert, damit die Brücke über das Quellgewässer bei der Stadtquelle passte

Gleich zu Beginn des Schuljahres nutzten die dritte und die vierte Klasse das schöne Spätsommerwetter für ihren Wandertag, der diesmal an zwei getrennten Tagen stattfinden musste. Hierzu fuhren die Schüler/innen und ihre Klassenlehrerinnen mit dem Bus zum Parkplatz bei Walpenreuth und wanderten von dort zum Alexanderplatz im Stadtwald Münchberg. Dort wurden sie vom Revierförster Herrn Schüder empfangen, der sich ein abwechslungsreiches Programm überlegt hatte.

von Barbara Schüder