Panel öffnen/schließen

Die Hühner sind los

Am letzten Tag vor den Osterferien bastelten wir Kükennester. Nachdem unsere Kunstwerke fertig waren, wurden sie von Frau Giunta sogleich gefüllt und im ganzen Schulhaus versteckt. Nun hieß es Augen auf und viel Glück bei der Suche!

Schonraumübungen

Um sich gut auf die Fahrradprüfung in der 4.Klasse vorzubereiten, machte die Klasse 3a im Pausenhof Stationen rund um die Geschicklichkeit mit dem Fahrrad. Slalom fahren, Schulterblick, einhändiges Fahren, Fahren über ein Brett, Menschenmenge passieren oder zielgenaues Abbremsen konnte mit den schuleigenen Fahrrädern geübt werden.

Juniorhelfer 3

Am 10.4.2019 erweiterte die Klasse 3a bei Herrn Beier ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse. Nach einer kurzen Wiederholung der im letzten Jahr gelernten Hilfemaßnahmen, lernen die Kinder dieses Mal das Anlegen einer Armschlinge und eines Druckverbandes. Es war ein toller, selbstaktiver Vormittag!

Faschingsschwimmen

Zum Abschluss des Schwimmunterrichtes durften die Kinder verkleidet eine Spielestunde machen. Die Freude war riesengroß und neben Tauchern, Meerjungfrauen und Fußballspielern, trauten sich auch Krokodile, Bauchtänzer und Bankräuber ins Wasser.

Künstler in der Klasse 3a

Hier ein paar Impressionen der entstandenen Meisterwerke aus dem Kunstunterricht:

Malen wie Picasso
Namensmonsterchen
Winterbild Scherenschnitt

Weihnachtsbasteln mit dem AZV

Auch in diesem Jahr hatte sich Frau Popp-Köhler vom AZV (Abfallzweckverband) wieder tolle Bastelarbeiten für unsere Dritt- und Viertklässler überlegt. So konnten die Kinder aus leeren Küchenrollen wunderbare Weihnachtssterne basteln. Alle waren mit Feuereifer dabei und die Zeit verging wie im Fluge. Am Ende waren die Kinder stolz auf ihre Ergebnisse und sicherlich werden viele Weihnachtssterne als liebevolles Geschenk unter den Weihnachtsbaum gelegt.

von Barbara Schüder

Besuch bei der Feuerwehr Sparneck

Im Rahmen des HSU-Unterrichtes besuchte die 3.Klasse am 11.12.2018 die Feuerwehr Sparneck. Frau Becher und Herr Hager bereiteten den Unterrichtsstoff zwei Stunden lang praktisch und anschaulich auf. Besonders beeindruckend war die schwere Ausrüstung, die ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau anziehen muss. Neben dem Absetzen eines Notrufes wurden auch Versuche zum Brennverhalten verschiedener Stoffe durchgeführt. Schließlich durften die Kinder auch noch die riesigen Löschfahrzeuge genau inspizieren. Auch die zahlreichen Fragen der Schüler blieben nie unbeantwortet. Vielen Dank für diesen tollen, informativen Vormittag!

von Julia Giunta